P1010766

Tag 1: Ankunft im Studio in Hamburg

In Anbetracht der Aufregung vom Vortag verlief der Flug ruhig und angenehm. Direkt vom Flughafen werden wir mit Sack und Pack ins Studio gefahren. Ich hätte zwar noch gerne geduscht, aber dafür bleibt leider keine Zeit. Denn gleich am ersten Tag stehen 2 Aufzeichnungen an.
Wir werden herzlich von Horst Lichter empfangen! Sehr sehr sympathisch der Horst.

Im Aufenthaltsraum tummeln sich meine Mitkonkurrenten. (Saida, Charlotte, Frank, James & Stefan) Sieger von „Unter Volldampf“, Sieger vom „Perfekten Dinner“. Aber auch ich war schon mal in einem Finale. Trotzdem befällt mich leichte Panik, ob ich nicht doch ein anderes Gericht für die erste Sendung aussuchen hätte sollen.

Mein Gericht für die erste Sendung: Rinderfilet an Trüffelpüree mit Balsamicozwiebelchen

Wir werden geschminkt. Dann geht´s ab zu Steffen Henssler zur Vorbesprechung der Zutaten im Studio. Im Fernsehen sieht das Studio viel größer aus. Ich hab gleich den ersten Platz. Die Zutaten sind alle perfekt und auf einmal ist die ganze Aufregung dahin. Wird schon schiefgehen. Warm up des Publikums. Eric mitten drinnen.

Und dann werden die Kandidaten ins Studio gerufen und die erste Aufzeichnung beginnt. Nachdem ich gleich an der ersten Position stehe kommt Steffen gleich auf mich zu. Ich bin ziemlich nervös, weil ich weiss, dass ich einiges zu kochen habe. Und er quatscht.. Und quatscht. Wie immer halt. Ich kann mein Gericht allerdings im Schlaf. Und so bin ich ruck zuck fertig. James, der lustige & sympathische Schotte rockt neben mir die Sendung. Juror in der heutigen Sendung ist Nelson Müller. Derselbe Juror der bereits den Sohn meiner Mitstreiterin Charlotte gleich in der ersten Runde nach Hause geschickt hat. Der übrigens mit Vater im Publikum sitzt und seiner Mutter die Daumen hält.

3,2,1 Zeit vorbei – wir müssen servieren!

Mein Gericht hat übrigens so ausgesehen:

Quelle: ZDF, Ullrich Perrey

Und wie das Schicksal so spielt: Nelson hat doch tatsächlich Charlotte rausgeschmissen. Eine Familientradition setzt sich fort. Der Vater war ja übrigens auch mit. Wer weiß? Vielleicht sieht man ihn in einer der nächsten Sendungen. Hoffentlich mit anderem Juror.

Noch schnell ein Abschiedsfoto am ersten Tag. Wir sind ein tolles Team.

Wer die Sendung übrigens gerne ansehen möchte. In der ZDF Mediathek findet man alle Sendungen on demand zum jederzeitigen Abruf.

Sendung der Küchenschlacht vom 9. August 2010 aufrufen und los geht es!

Zum Abschluss wird natürlich geplaudert und gekostet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.