IMG_6382

Schwierigkeitsgrad:

Zubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Hühnerbrüste
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 mittlere Dose Ananas (leicht gezuckert)
  • 2 Karotten
  • 1 El Tomatenmark
  • 2 EL salzige Sojasauce (Kikkoman)
  • 1 EL süsse Sojasauce (Kikkoman)
  • 1 Tl Sambal Oelek
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • etwas frischen Ingwer (1 TL)
  • 2 -3 TL Curry (Madras)
  • etwas Salz, Pfeffer
  • 1 Tasse Reis
  • Öl (Nach Belieben Maiskeimöl – neutral, Sesamöl – sehr geschmacksintensiv)
  • 1 El Maizena
  • 1/16l Wasser
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 El Butter
  • Zucker nach Belieben

Zubereitung:

Hühnerfleisch in dickere Stücke schneiden (damit sie nicht trocken werden), salzen und pfeffern. Öl (ich verwende lieber geschmacksneutrales Öl) im Wok erhitzen und blättrig geschnittenen Knoblauch und Ingwer (Menge nach Belieben) leicht anbraten. Hühnerstücke hinzufügen und knusprig anbraten. Nicht ganz durchbraten, da sie sonst trocken werden. In Rauten geschnittenen Zwiebel, länglich geschnittenen Sellerie und Tomatenmark  hinzufügen. Durchrösten. Die Karotten mit Sparschäler blättrig schneiden und hinzufügen. Mit Ananas und Saft aufgießen. Sojasauce, Sambal Oelek und Curry hinzufügen. Nach Belieben mit Zucker und Sojasauce abschmecken.

TIPP: Wer mag kann auch blättrig geschnittene Champignons, eingelegte Bambusstreifen, blättrig geschnittenen Zucchini, Brokkoli, Zuckerschoten oder Paprika (rot, gelb) hineinschneiden. Mit den Karotten hinzufügen und kurz  durchrösten.

Maizena in Wasser auflösen und in die kochenden Sauce einrühren. (Damit die Sauce eine schöne glänzende Bindung bekommt; man könnte auch Mehl verwenden, doch dann wird die Sauce matt) In der Zwischenzeit Reis kochen.

1 Tasse Reis zu 2 Tassen Wasser. Wasser etwas salzen. Wenn der Reis fertig ist kann man noch etwas Butter unterrühren.Huhn süss sauer

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.