American_style_cheesecake

(inspiriert durch ein Rezept von Meredith Schneeweiss)

Warum ich manchmal zu Mc Donald´s gehe? Ja ok, weil ich so 2-3 mal im Jahr wirklich wild auf die Chicken Wings mit Barbecue Sauce bin. Herzlich ungesund, aber ab und zu doch wohl erlaubt. Das eine oder andere Mal gesellt sich dann auch noch ein Cheeseburger hinzu, sowie diese kringeligen Pommes mit Sour Cream. Als Saucentiger bestelle ich dann noch die Curry-Sauce und die Sweet & Sour Sauce. Einige werden meinen, wie kann man nur diese schrecklichen chemischen Saucen essen? Ich kann. Und sie schmecken mir auch. Ich gebe es sogar zu. Aber der wirkliche Grund, warum ich früher den Mäci (nur den mit Café) heimgesucht aufgesucht hab, war ganz ein anderer. Der AMERICAN CHEESECAKE. Ein cremig, süsser Traum, der einem bei Übergenuß, wie ein Stein im Magen liegt. Aber der Stein ist es wert. Sooo köstlich. Wie bei vielen Dingen, die ich liebe, war ich auch hier schon ewig auf der Suche nach dem perfekten Rezept. Bis das Schicksal es wirklich gut mit mir meinte. Vor ein paar Jahren wurde ich – im Büro – in ein Zimmer mit Meredith gesetzt. Eine Amerikanerin, die der Liebe wegen nach Österreich ausgewandert ist. Ich habe nicht nur menschlich und sprachlich, sondern auch kulinarisch sehr von ihr profitiert. So hat sie mir einmal zum Geburstag einen American Style Cheesecake gemacht. Nachdem ich so begeistert war, durfte ich auch das Rezept haben. Mit ein paar kleinen Änderungen ist es mein absolutes Lieblingsrezept. Und ihr werdet sehen – man kann richtig, richtig süchtig werden.

Schwierigkeitsgrad: 

Zubereitungszeit: 1 Std.

Zutaten für 1 kleine Torte (Durchmesser 16cm):

Bei einer großen Torte (Durchmesser 26-28cm die doppelte Masse verwenden!)

  • 14 Stk. Butterkekse (Leibniz)
  • 1 1/2 EL Kristallzucker
  • 15 g Butter
  • 2 Packungen Frischkäse (Philadelphia natur)
  • 1 EL Zitronen- oder Limettensaft
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 140 g Kristallzucker
  • 2 EL Mehl
  • etwas Salz
  • 2 Eier (Large)
  • 1/16 l Schlagobers

Zubereitung:

Butterkekse zerdrücken oder in der Moulinex fein reiben. Handwarme Butter  und Zucker mit den Keksen vermischen bis eine feste Masse entsteht (dh. die Keksbrösel mit der Butter komplett vermischt sind).  Den Tortenboden mit Backpapier belegen und die Form rundherum festziehen. Die Keksmasse auf dem Boden festdrücken. Sollte man auch seitlich etwas Keksmasse haben wollen,  etwas mehr der Keksmasse anrühren und am Rand nach oben hin festdrücken. Die Form anschließend kurz in den Kühlschrank stellen.

Danach den Cream Cheese mit einem Mixer in einer Schüssel glattrühren. Zitronen (Limetten)saft hinzufügen und gemeinsam mit dem Vanillezucker verrühren. In einer seperaten Schüssel Mehl, Salz und Zucker mischen. Langsam in die Frischkäsemasse einrühren bis die Masse schön cremig ist. (Mind. 5 Minuten mixen)

Die Eier nacheinander langsam unter die Masse schlagen. Zum Schluß das Schlagobers einrühren.

Die Form aus dem Kühlschrank nehmen und die ziemlich flüssige Masse auf den Butterkeksboden gießen.

In den auf 250 °C (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Ofen geben und ca. 10-12 Minuten backen, bis die obere Schicht schön braun ist. Anschließend die Temperatur auf 100 °C reduzieren und den Cheesecake fertigbacken. Dauert dann noch ungefähr 45 Minuten. Mit einer Nadel einstechen, um zu prüfen, ob er schon durchgebacken ist.

Den Cake auskühlen lassen und im Kühlschrank durchkühlen. Die richtige Konsistenz erhält er erst nach 24 Stunden Kühlung!!!

Davor schmeckt er aber wie eine flaumige Topfentorte.

Viel Spaß beim Nachbacken!!

American_style_cheesecake1

2 Comments on American Style Cheesecake

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.