Souvlaki

 

Ein Klassiker der griechischen Küche. Souvlaki. Wenn man die Spießchen nicht extra in Lamm oder Rindfleisch bestellt, dann bekommt man sie mit Schweinefleisch. Ich mag sie in allen Varianten. Diesmal hatte ich vom Grillen noch etwas Halloumi übrig. In der Grillpfanne gebraten sind sie für mich fast noch besser als vom Grill. Tsatsiki darf natürlich nicht fehlen. 

Schwierigkeitsgrad:

Zubereitungszeit: 20 Min.

Zutaten für 2 Personen:

  • 350 g Hühnerbrustfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 1/2 – 1 Zehe Knoblauch fein gehackt
  • 1/2 kleine Gurke
  • 1 Halloumi
  • Kalamata Oliven
  • Erdäpfelsticks
  • Öl zum Anbraten
  • Ölivenöl zum Abschmecken

Zubereitung:

Für das Tzatziki: 1/2 geschälte und entkernte Gurke in Stifte schneiden, salzen, eine Weile stehen lassen und ausdrücken (Wasser abgießen). Anschließend werden das griechische Joghurt und Gurke vermischt, mit Salz, Pfeffer und klein gehacktem Knoblauch gewürzt und mit einem Schuss Olivenöl abgeschmeckt.

Hühnerstücke in kleine Würfel schneiden und auf Bambusspieße stecken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit die Erdäpfelsticks in den Ofen geben und goldbraun backen.

Den Halloumi in Scheiben schneiden und in einer Grillpfanne mit etwas Öl an beiden Seiten bräunen. Im Rohr warm stellen.

Die Hühnerspieße im verbliebenen Fett knusprig anbraten. Zum Schluß mit Oregano bestreuen. Nicht mitbraten, da es sonst bitter wird!

Auf einem Teller anrichten: Kali Oreksi! Guten Appetit!

Souvlaki Tzatziki Halloumi

Souvlaki Tzatziki

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.