Entenbrust

Wusstet Ihr schon, dass ich süchtig auf asiatisches Essen bin? In meiner Studienzeit habe ich mir jeden Tag PIKANTE SUPPE von meinem Lieblingschinesen geholt. Manchmal auch eine doppelte Portion. Und mein absolutes Lieblingsgericht damals war ENTE SECHUAN. Knuspriges Entenfleisch und Schärfe. Das könnte ich auch jetzt noch einmal pro Woche essen. Mindestens. So wie auch Bulgogi Rindfleisch oder den Klassiker Acht Schätze. Drum hab ich schon als Kind immer wieder mit Sojasauce, Chili & Co. experimentiert und mittlerweile habe ich einiges schon perfektioniert. So wie dieses Gericht:

Schwierigkeitsgrad: 

Zubereitungszeit:  30 Min.

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Barbarieentenbrust (400g)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Balsamicoessig
  • Honig
  • 200 g Sojasprossen (frisch)
  • 2 Pakchoi
  • 1 Karotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Sojasauce
  • Teriyakisauce
  • 1 Stange Jungzwiebel
  • 1 Tasse Basmatireis
  • 2 Tassen Wasser
  • etwas Wasser
  • halbe Zwiebel
  • Butter
  • Öl

Zubereitung:

Rohr bei Umluft auf 150 °C erhitzen. Entenbrust waschen und Haut rautenförmig einschneiden. Öl in Pfanne erhitzen. Ente an der Hautseite knusprig anbraten. Immer wieder kräftig andrücken. Einmal wenden und 3 Minuten von der anderen Seite anbraten. Honig, 1 Stamperl Wasser, 1 El Balsamicoessig, 1 Tl Salz und frisch geriebenen Pfeffer vermischen. Ente in eine Backform legen, knusprige Hautseite nach oben und mit der Honig-Balsamico Mischung bestreichen. Etwas Wasser hinzufügen und für 10 Minuten ins Rohr geben. (Ente sollte nicht schwimmen!)

Pakchoi in Salzwasser blanchieren.

Reis in gesalzenem Wasser mit einer halben Zwiebel kochen. Anschließend Butter unterrühren.

Für das Wokgemüse:

Karotte mit dem Sparschäler in Streifen schneiden. Jungzwiebel in Rauten schneiden. Sojasprossen waschen und gut abtropfen lassen. Knoblauch grob hacken. Öl in Pfanne erhitzen. Knoblauch und Jungzwiebel hinzufügen und 1 Min. rösten. Das übrige Gemüse hinzufügen. Mit etwas Sojasauce würzen. Zum Schluss Teriyakisauce (Rezept dazu findet Ihr hier oder jene von Asian Home Gourmet verwenden) unterrühren. Sobald die Sojasprossen glasig sind vom Herd nehmen.

Entenbrust aus dem Backrohr nehmen und in Alufolie kurz rösten lassen.

In dünne Scheiben schneiden und fächerförmig auf das Wokgemüse legen. Sweet Chilisauce paßt hervorragend!

Ente gebraten mit Sojasprossen

Ente gebraten

Ente asiatisch

Ente gebraten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.