Spaghetti mit Fleischbällchen

Ein verliebtes Pärchen beim ersten Date. Es gibt: Spaghetti. Mit Hackfleischbällchen. Beide essen von einem Teller und erwischen.. die gleiche Nudel. Ein Kuss ist somit vorprogrammiert. So etwas passiert doch nicht? Doch!

Wer kennt sie nicht? Eine der berühmtesten Kußssszenen aus Kindheitstagen. Wer sich jetzt noch nicht erinnert erfährt morgen mehr!

Schwierigkeitsgrad:

Zubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Rindfleisch faschiert
  • 1/2 alte Semmel (es funktioniert auch mit eingeweichten Semmelwürfeln)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 kleine Zehen Knoblauch (1 für Sauce, 1 für Bällchen)
  • Paprika edelsüß
  • Fenchelgewürz
  • wenig Rosmarin getrocknet
  • Cayennepfeffer
  • Zimt
  • Koriander getrocknet
  • 1 Ei
  • 500 g Tomatensauce mit Stückchen (zur Tomatenzeit – selbstgemacht)
  • 1 EL Tomatenmark
  • Zucker
  • Olivenöl
  • Oregano
  • Basilikum
  • 200 g Spaghetti

Zum Bestreuen:

  • 100 g Parmesan
  • frisches Basilikum

Zubereitung:

1 kl. Zwiebel klein schneiden und in Öl dunkel anrösten. Auskühlen lassen. Semmel in Wasser einweichen. Ausdrücken und unter das Faschierte mischen. 1 Ei hinzufügen. Die ausgekühlten Zwiebel hinzufügen und kräftig durchrühren. Alle Gewürze untermengen und zuletzt die Brösel unterheben. Alles mind. 10 Minuten ziehen lassen.

Danach aus der Masse kleine Bällchen formen und auf einem Teller  in Brösel wälzen. In Öl herausbraten bis sie schön knusprig braun sind.

Tomatensauce: Für die Tomatensauce ebenfalls etwas Zwiebel in Olivenöl anrösten, 1 El Zucker hinzufügen, anschließend Tomatenmark kräftig anrösten und anschließend mit der Tomatensauce aufgießen. Etwas Wasser hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Oregano und gepresstem Knoblauch abschmecken.

Spaghetti in Salzwasser bissfest kochen. Auf einem Teller anrichten und mittig mit der Tomatensauce übergießen. Fleischbällchen dekorativ obenauf setzen. Mit Parmesan und frischem Basilikum bestreuen.

2 Comments on Spaghetti mit Fleischbällchen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.