Alu_Nudelsieb_2

Habt Ihr nicht auch ab und zu das Gefühl… Ich meine diese verlorenen Gedanken? Ich gehe in die Küche. Öffne den Kühlschrank – und weiss nicht mehr was ich wollte. Zurückgehen auf den Punkt wo man den Gedanken zum letzten Mal hatte hilft. Meistens. Nicht immer. Und dann suche ich. Den verlorenen Gedanken. Mittlerweile bin ich im Schlafzimmer und lege mich hin. Vielleicht hatte ich die Idee ja schon in der Früh beim Aufstehen. HA! Dann fällt´s mir ein. Die Germ (Hefe). Genau! Die wollte ich hinausnehmen, weil ich doch heute Pizza machen wollte… Und Hefe braucht man für den Teig. Kühlschrank auf. Ich schiebe hin. Ich schiebe her. Keine Hefe weit und breit. Hab ich die zum Schluß im Geschäft gar nicht genommen? Ist das kleine Würferl am Weg zur Kassa durch das Gitter des Einkaufswagen gerutscht? Ich kontrolliere den Kassabon. DA! Germ 0,99 Euro. Doch wo um Himmels Willen ist das Ding? Nochmal Kühlschrank auf. Schlüssel. Schlüssel? – mein kompletter Schlüsselbund, doch was macht mein Schlüssel im Kühlschrank? Ein Geistesblitz: Stimmt!  Beim Ausräumen der Einkäufe kam ein Anruf. „Ja Mama wir kommen am Sonntag. Nein Mr. Bee isst noch immer keine Leber. Genau Fisch warm – auch nicht.“ Ich räume währenddessen weiter aus, mit einer Hand – die andere ist am Ohr – also präzise am Handy… Deshalb also der Schlüssel im Kühlschrank. Logische Schlussfolgerung betreffend des Aufenthaltsortes meines Hefewürfels: Klar in der Handtasche!!! Gott riecht die hervorragend. Meine teure Furla Handtasche. Sofort auf den Balkon zum Auslüften. Die Germ geht bereits von allein. Brrr. Also keine Pizza am Abend. Und war da nicht noch etwas. Ich wollte doch? Oder wollte ich nicht? Stimmt ich war doch extra einkaufen, weil ich einen Topfenstrudel machen wollte. Und dann ist mir doch im Geschäft die Pizza eingefallen, die ich Mr. Bee schon so lange versprochen hatte. Hefe ins Wagerl. Und dann hab ich noch diese neuen Haribos entdeckt und ja gleich vorne diese tollen Äpfel und ums Eck noch MANI Olivenöl im Angebot. An der Theke noch Prosciutto und Grana für die Pizza und Büffelmozzarella. Am Weg zur Kassa auf den extra für mich aufgestellten Displays nehme ich noch schnell diese XXL Casali Schokobananen gefüllt mit Himbeermark mit. Bezahlt – ab nach Hause. Jetzt steh ich da. Mit stinkender Handtasche ohne Germ und werde gleich einen Topfenstrudel backen. Genau das mach ich jetzt. Ich hole den Topfen aus dem Kühlschrank. I c h  h o l e  d e n T o p f e n  a u s  d e m  K ü h l s c h r a n k. SH..T! Warum war ich einkaufen? TOPFEN. Für Topfenstrudel braucht man Topfen. Und wo ist der? Im Geschäft. Ich habe das halbe Geschäft leer gekauft, aber genau das was ich wollte liegt frisch und fröhlich im Kühlregal. Fein. Keine Pizza und kein Topfenstrudel. Aber Mr. Bee hat eine Überraschung. Wir gehen auf ein Event. Dort gibt´s Buffet. Ich liebe Buffets. Überhaupt wenn sie von DO&CO sind. Und ich bin Meister beim Anstellen. Aber das ist eine andere Geschichte. Und wie ich so die letzten Bissen meines Topfenknödels mit Nougatkern und Erdbeersauce in den Mund schiebe – eine quieckende Stimme. Sabine? Bine? Na so eine Freude Dich zu sehen. Wie ich sehe isst Du immer noch so gerne Süssigkeiten. Hast Du immer noch Deine Naschlade im Büro? Und ich sehe in ein Gesicht und denke mir: UM HIMMELS WILLEN WER BIST DU? Eine dunkelhaarige junge Dame mit Brille und ich habe sie bewusst noch nie gesehen. Und diese Person kennt meine geheimsten Laster. Meine Naschlade. Was noch alles? Ich will es gar nicht wissen. „Und wie geht es Dir?“ frage ich mal zögerlich. Und sie erzählt und erzählt. Ja der Georg… JAA der Georg! Welcher Georg? Ich schwimme immer noch. Und irgendwie haben wir plötzlich einen gemeinsamen Bekannten. Und dann löst sich das Geheimnis. Sie ist eine ehemalige Arbeitskollegin aus der Agentur, wo wir allerdings nur 2 Monaten gemeinsam gearbeitet haben, weil ich schon meinen neuen Job in Aussicht hatte. Ich kann mich auch jetzt nicht und nicht mehr an das Gesicht erinnern. Ein Hirn wie ein NUDELSIEB. Selten aber doch. Hey Bine! Schön dass Du auch da bist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.