Spargel mit Steak

Endlich gibt es frischen Marchfelder Spargel zu kaufen. Doch wie soll ich den Mr. Bee schmackhaft machen? Ein Steak dazu und schon ist er die tollste Beilage der Welt! Und die Sauce ergibt sich eigentlich fast von selbst, wenn das Gericht ein Klassiker werden soll. Sauce Hollandaise. Selbst aufgeschlagen. Natürlich! Was sonst? Plastiksauce aus dem Tetra ist keine Alternative!

Schwierigkeitsgrad:

Zubereitungszeit: 1 Std.

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Steaks a 240 g (Rindslungenbraten)
  • 500 g frischen Marchfelder Spargel
  • 2 El Zucker
  • Salz
  • Zitronenpfeffer
  • Steak-Grillgewürz (Mischung aus Meersalz. Knoblauch, Paprika süß, Curcuma, Koriander, Pfeffer, Cardamom, Senfkörner, Ingwer, Zimt, Zucker, Thymian, Rosa Beeren, Kaffeebohnen gemahlen, Oregano, Majoran, Bohnenkraut, Rosmarin)
  • Blütensalz (Sonnentor)
  • Zitronenpfeffer
  • 10 Erdäpfel
  • frischen Schnittlauch

Für die Hollandaise:

  • 100 g Butter
  • Spargelwasser
  • Salz
  • 1 EL Limettensaft
  • etwas Zucker
  • 1 Eidotter

Zubereitung:

Erdäpfel mit Schale kernig kochen. Abkühlen lassen und schälen. In Butter knusprig anbraten.

Spargel schälen und mit reichlich Wasser in geeignetem Topf mit 1 El Zucker weich kochen.

Für die Sauce Hollandaise: 100g in Butter in Schmelzschale auf ungefähr 40 °C erwärmen. Einen Eidotter mit etwas Zitronensaft und Salz über Wasserdampf schaumig schlagen. Man kann dazu den Topf mit dem heißen Wasser des Spargels verwenden. 1-2 El Spargelwasser abkühlen und unterschlagen. Über Wasserdampf langsam Butter einrühren und schaumig aufschlagen. Wenn die Sauce zu fest wird noch etwas Spargelwasser unterrühren. Eventuell nachsalzen.

Ofen auf 120 °C vorheizen! Steaks mit Steakgewürz einreiben und in Öl in der Grillpfanne scharf anbraten. In eine Auflaufform geben und bei 100 – 120°C langsam fertiggaren. In Alufolie wickeln und etwas ruhen lassen.

Zum Schluss: Steak auf Teller anrichten. Erdäpfel mit Zitronenpfeffer & Blütensalz würzen. Spargel mit Sauce Hollandaise übergießen und mit geschnittenem Schnittlauch bestreuen. Schmeckt echt himmlisch!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.