IMG_6209

Ein saftiger Schopfbraten, ein gegrilltes Stück Bauchfleisch oder würziger Wurzelspeck. Was will mein Herz mehr? Während ich mit Genuss Bratenfett, Verhackertes und Grammelschmalz essen kann, fitzelt Mr. Bee jedes Stück Fett akribisch von Rindfleisch und Schweinefleisch. Er ist halt mehr der „Hendltyp“. Also nicht figurmässig, aber wenn es Fleisch zur Auswahl gibt, dann ist ihm die Hühnerbrust einfach am Liebsten. So wie auch unseren Katzen. Nur bei Lamm sind wir uns einig. Lammkrone scharf angebraten und  im Ofen zart rosa fertig gegart, gehört zu unseren liebsten Fleischspeisen. Papas Geburtstagsessen bei einem der besten Griechen Wiens hat mich zu diesem Gericht inspiriert. Gebratene Lammkrone, cremiges Tsatsiki, Folienerdäpfel mit Gewürzbutter, Fisolen in Butter geschwenkt und auf ausdrücklichen Wunsch von Mr. Bee: Tomatenreis. Der mir übrigens dann soo gut geschmeckt hat, dass er demnächst gleich nochmal auf den Teller kommt.

Schwierigkeitsgrad:

Zubereitungszeit: 1 Std.

 Zutaten für 2 Personen:

  • ca. 500 g Lammkrone (ich habe 2 Stränge á 7 Knochen gekauft)
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Currypulver, Ingwerpulver, Vanille
  • Steakpfeffer
  • 100 g frische Fisolen (gelb, lila und grün – aus Papas Garten)
  • Butter
  • frischer Rosmarin
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Olivenöl
  • Maiskeimöl

Für den Tomatenreis:

  • 1 Tasse Basmatireis (gewaschen)
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 El Butter
  • Salz
  • 5 frische Tomaten
  • 1 El Tomatenmark
  • Rindssuppe
  • etwas klein gehackten Knoblauch
  • 1 kl. Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Zucker
  • Olivenöl

Für die Gewürzbutter:

  • Gewürze nach Wahl mit Butter vermengen und zu einer Rolle formen (ich verwende Curry, Paprika, Pfeffer, Salz, Ingwerpulver, Bohnenkraut, etwas Knoblauch, etwas frisches Oregano und Rosmarin)

Für das Tsatsiki:

  • ein frische Gurke
  • 200 g griechisches Joghurt (10%)
  • Salz
  • Pfeffer
  • frisch gepresster Knoblauch
  • Kalamata Oliven

Zubereitung:

Gurke schälen und entkernen und in feine Streifen schneiden. Kräftig salzen und für 1/2 Stunde stehen lassen. Anschließend das ausgetretene Wasser abgießen. Gurke mit dem griechischen Joghurt vermengen und mit Salz, Pfeffer und gepresstem Knoblauch abschmecken.

Die Fisolen putzen und in kochendem gesalzenem Wasser blanchieren. Sofort in kaltem Wasser abkühlen, am Besten unter Zugabe von Eiswürfeln, damit sie ihre schöne grüne Farbe behalten. Anschließend je nach Wunsch schneiden und in Butter schwenken.

Für den Tomatenreis:

Den Reis gut waschen und in 2 Tassen gesalzenem und mit 1 El Butter versehenem Wasser 20 Min. garen.

Wasser in Topf zum Kochen bringen. Die Tomaten kreuzförmig einschneiden und für 20-30 Sekunden im kochenden Wasser blanchieren, bis sich die Haut leicht löst. Sofort in kaltem Wasser abschrecken. Die Haut lässt sich jetzt ganz leicht abziehen. Anschließend halbieren und die Kerne entfernen. Das übrige Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Klein geschnittenen Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl erhitzen und glasig anlaufen lassen. Anschließend Tomatenmark unterrühren und Zucker hinzufügen. Kurz durchrösten! Mit Rindssuppe aufgießen und den Reis untermengen. Zum Schluß mit etwas Paprika, Salz, Pfeffer und den frisch geschnittenen blanchierten Tomaten abschmecken. Wer es etwas schärfer mag kann jetzt noch Sambal Oelek oder Tabasco untermengen.

Für die Lammkrone:

Backrohr auf 150 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Öl (ich verwende eine Mischung aus Maiskeim- und Olivenöl) in einer Grillpfanne erhitzen, Knoblauch halbieren und mit den Schnittseiten ins heiße Öl legen und die Lammkrone darin anbraten. Mit Salz, etwas Curry, Ingwerpulver, gemahlener Vanille und Steakpfeffer würzen und von allen Seiten braun rösten. Unbedingt 2 Zweige Rosmarin mitbraten!

Lammkrone_vor_dem_Braten_im Rohr

Jetzt muss nur noch angerichtet werden!!

Lammkrone_griechisch

Dazu passt hervorragend griechischer Salat! 

 

IMG_6223

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.