IMG_6463

16.30 in der Türkei: TEA-TIME! Eigentlich hatten wir gar keinen Hunger. Aber diese Kirsch-Streuselkuchen bzw. Apfel-Streuselkuchen waren einfach zu lecker. So haben wir uns meist ein dünnes Stück genehmigt, um uns dann doch noch ein zweites zu holen. Seit 4 Wochen wünscht sich Mr. Bee jetzt schon so einen Apfelstreuselkuchen. Nachdem die Mama wunderbare, von Papa liebevoll aufgezogene Cox Orange und Berlepsch vorbeigebracht hat, konnte ich nicht drum herum. Doch wo ein perfektes Rezept finden? Wie immer habe ich aus mehreren Rezepten, das für mich Passendste gemacht. Und das ist daraus geworden! Echt super lecker!

Schwierigkeitsgrad: 

Zubereitungszeit: 2-3 Stunden (Mürbteig muss 3/4 Stunde im Kühlschrank rasten!)

Zutaten für 1 große Torte + 1 kleine Torte, wenn man die Torte – so wie ich – nicht so hoch mag:

Für den Teig:

  • 1/2 kg Mehl
  • 2 Eier
  • 200 g Staubzucker
  • 230 g Butter
  • 1 Packung Vanillezucker
  • Schale 1/2 Zitrone gerieben
  • Prise Salz

Für die Streusel:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 150 g weiche Butter
  • 20 g Mandeln (gerieben)
  • 1 Packung Vanillezucker
  • etwas Zimt

Für die Füllung:

  • 1 kg Äpfel dünn geschnitten (ich habe Cox Orange und Berlepsch verwendet, es eignet sich aber jeder saure Apfel)
  • Ribiselmarmelade
  • Zimt

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben (Ei zuletzt) und schnell mit einem Löffel durchrühren. Anschließend mit den Händen alles rasch zu einem Teig verkneten. Der Teig ist sehr wärmeempfindlich, daher schnell bearbeiten, da er sonst „brandig“ wird! Den Teig eine dreiviertel Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

In der Zwischenzeit für die Streusel alle Zutaten nacheinander mit dem Mixer (Rührstäbe) zu feinen Streuseln verarbeiten.

Die Äpfel in dünne Scheiben schneiden.

Anschließend den Teig ausrollen und in die Form geben. (Ich nehme dazu die Tortenform als Schablone und schneide die Bodenplatte aus. Dann den Rest als Rand in die Form drücken. Mit Ribiselmarmelade bestreichen.

Anschließend die Marmelade auf dem Teig verstreichen und die Äpfel auflegen. Mit Zimt bestreuen!

Danach die Streusel auf dem Teig verteilen. Und im Backrohr bei 180 °C Umluft (200 °C Ober-/Unterhitze) goldbraun backen!

 

Tipp: Der Kuchen schmeckt auch perfekt mit Weichseln!

IMG_6465

IMG_6453

IMG_6467

2 Comments on Apfel-Streuselkuchen

  1. Hi Bine! Könnte dieses Rezept auf für einen Rhabarber-Streuselkuchen passen? Nachdem mein Mann neuerdings soviel Rharbarber angepflanz hat brauch ich ein paar neue Rezepte! Danke Dir!! LG, Bine

    • Hallo liebe Sabine, das Rezept ist jedenfalls auch bestens geeignet für Rhabarber. Allerdings gibt es für Rhabarber strenge Erntezeiten die eingehalten werden müssen. Man darf ihn nur bis ungefähr 24. Juni ernten, weil er danach die giftige Oxalsäure entwickelt. Er schaut zwar noch toll aus – ist aber zunehmend ungenießbar. Bitte daher echt drauf aufpassen! Lg, Bine

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.