IMG_1590

VERLIEBT.VERLOBT. Mr. Bee und Bine trauen sich. Diese freudige Nachricht wollten wir den Eltern & Geschwistern bei einer Überraschungs-Verlobungsfeier überbringen. Doch was kocht man für so eine Feier? Mr. Bee hat sich gleich seine heißgeliebten Schafkäse-Speckpflaumen und eine Tomatencremesuppe gewunschen. Ich hatte Lust auf Steak. Für meine Mama, die medium gebratenes Fleisch so gar nicht mag gab´s Regenbogenforelle und Mama Bee hab ich ein dünnes Steak durchgebraten. (Sie steht nicht so auf rosa Fleisch.) Pfeffersauce und Wokgemüse Püree mögen wieder alle. Blieb nur noch die Nachspeise offen. Doch wie kann es anders sein – der eine mag das nicht, der andere das. Aber eines lieben alle: MASCARPONE. Schnell war klar: Es muß ein Mascarponemousse werden. Aber nicht nur mit ein paar Erdbeeren. Eine knusprige Komponente musste her. Und leckere Früchte. Ich hab mich daher für Amarettini & Heidelbeeren entschieden. Sooo lecker!

Schwierigkeitsgrad:

Zubereitungszeit: 15 Min. und 2 Stunden kühlen

Zutaten für 6 Portionen:

  • 2 Eiklar
  • 60 g Kristallzucker
  • 4 cl Baileys (wenn man keine Amarettini verwendet kann man hier auch 2 cl Amaretto verwenden)
  • 250 g Mascarpone
  • 1 1/2 Gelatineblätter
  • 2 dl Schlagobers, geschlagen
  • je nach Belieben, etwas Orangenschalenabrieb oder Zitronenschalenabrieb ( ich habe Limettenschalenabrieb verwendet)

Deko:

  • Amarettini (Menge nach Belieben – ich habe 12 Stk. pro Glas verwendet)
  • Heidelbeeren (125 g)

Zubereitung:

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die beiden Eiklar mit dem Zucker zu steifem Schnee schlagen. Den Mascarpone mit der Limettenzeste und dem Bailey´s vermischen. Die Gelatine lauwarm schmelzen und unter die Mascaponemasse rühren. Anschließend das geschlagene Obers unterheben. Zum Schluß den Eischnee untermengen.

Eine Lage Creme in Gläaser füllen. Danach eine Schicht Amarettini seitlich aufgestellt ins Glas füllen. Wieder Creme einfüllen. Danach eine Schicht Heidelbeeren. Alles wiederholen. Mit einem Amarettini und einer Heidelbeere garnieren. Kalt stellen!!!

Viel Spaß beim Nachkochen. Ein himmlisches Dessert!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.