Nudelsalat1

Wenn man Mr. Bee entscheiden lässt, was es am Abend gibt, kann man zu 80% davon ausgehen, dass es irgendwas mit Nudeln zu tun hat. Oder zumindest irgendwas mit Hühnerschnitzel oder Cordon Bleu. Bei dieser Hitze hatte ich natürlich kaum Lust auf Lasagne, Cannelloni und dergleichen. Es muss einfach etwas Kühles auf den Tisch. Doch WIE auch meinem lieben Ehemann gerecht werden? Da kommt Mr. Bee der Geistesblitz – NUDELSALAT!! Ja genau, dieser alte Klassiker, der auf keiner Geburtstagsparty, Grillparty oder an absolut keinem Kindergeburtstag fehlen durfte. Meist mit viel Dosengemüse und Mayo aus der Tube. Meine Mama hat diese Kultspeise schon immer mit selbstgemachter Mayonnaise zubereitet. Oft mit Gemüse aus dem Garten. So stehe ich jetzt im Geschäft und überlege was ich wohl so alles für meinen Nudelsalat brauche. Frischen Mais auf jeden Fall – zumal jetzt ja auch grad Saison ist. Frische Erbsen, Gurkerl, Zwiebel, feiner Schinken, Käse und Eier für die Mayo! Und was jedenfalls nicht fehlen darf – Fusilli! Wie wohl das Endergebnis geschmeckt hat? Mr. Bee hat sich die letzte Portion gleich für den nächsten Tag gesichert!!!

Schwierigkeitsgrad:

Zubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Schinken (ich nehme meist einen würzigen Backofenschinken)
  • 100 g Käse (ich verwende meist Bergbaron, weil ich auf Emmentaler etwas allergisch bin)
  • 1 Kolben frischer Mais (ich hab 2 gemacht, Eric hat einen davon gleich als Vorspeise mit Butter und Salz gegessen)
  • 125 g frische grüne Erbsen
  • 1/2 kl. rote Zwiebel
  • 100g Fusilli
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Hesperidenessig
  • 4 Essiggurkerl

Für die Mayonnaise:

  • 1 Eidotter
  • etwas Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft (von einer frischen Biozitrone)
  • Senf
  • 1 El Creme Fraiche
  • Maiskeimöl (jedenfalls 1/8l bis zu 1/4l je nachdem wie groß der Eidotter ist bzw. wie fest man die Mayonnaise haben will)

 Zubereitung:

Für die Mayonnaise: Eidotter mit dem Stabmixer aufmixen. (das Ei sollte nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen) Senf, Salz und Zitronensaft hinzufügen. Öl langsam einfließen lassen bis eine feste Mayonnaise entsteht. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Ich mische dann noch 1 El Creme Fraiche darunter. Dann wird sie etwas frischer und lockerer.

Fusilli bissfest kochen und abkühlen lassen.Den Schinken, den Käse, die Gurkerl und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.

Den Mais in Salzwasser knackig kochen.Anschließend den Mais mit einem großen Messer in Bahnen vom Kolben schneiden.

 

Alles gemeinsam mit den frischen Erbsen in einen Schüssel geben und verrühren.

Eine Mischung aus 4 EL Hesperidenessig, 1 TL Zucker und 1 TL Salz anrühren und unter die Mischung tropfen. Anschließend die Mayonnaise langsam untermengen. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und der Essigmischung abschmecken.

Nach Wunsch auf Blattsalaten servieren. Diese mit einer Marinade aus Balsamicoessig, Salz, Zucker und Olivenöl marinieren.

Ein herrliches Sommergericht!!

NudelsalatNudelsalat1

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.