MAS

„Ich bin tutti completti ready.“ Das waren Mr. Bee´s Worte, als er seufzend das halbe Bier am Tisch zurück lässt und wir kugelrund das Lokal verlassen. Ein Abend im ¡más! ist nun mal nichts für kleine Esser. Ok – wenn man sich auf die Ensaladas beschränkt, kann man anschließend noch leichtfüssig das Tanzbein schwingen. Wenn man so wie wir doch eher auf Burritos und Enchiladas steht, dazu noch den einen oder anderen Cocktail genießt, dann ist der Magen schon gut gefüllt.

Nach unseren liebsten Lokalen in Wien gefragt, ist das ¡más! bei uns auf jeden Fall unter den Top 3, wenn es um einen gemütlichen Samstag-Abend ohne großes Chi Chi geht. Wenngleich das Ambiente des mexikanischen Lokals doch recht pompös ist. Mit einer Raumhöhe von mind. 6 Metern (ich bin schlecht im Schätzen, aber ich denke das kommt hin) und bodentiefen Fenstern – die im Sommer geöffnet werden, sodass man auch den Sommer ins Lokal scheinen lassen kann, ist es in Wien doch recht einzigartig. Die hauchdünnen hinterleuchteten Marmorplatten, die beim Blick zur Bar sofort ins Auge stechen, stammen noch aus einer Zeit, als das Lokal eine angesagte Bar war. Stylische Lampen, Ledersessel für die Lümmler, Barhocker und Bartische für die, die sich auf einen langen Abend einstimmen und die Möglichkeit lange Tafeln zu gestalten, machen das Lokal so beliebt, dass man schon einige Tage im Vorhinein reservieren muss.

Mr. Bee als großer Fan von allen mit Käse überbackenen Speisen – ist im ¡más! perfekt aufgehoben. Schon die Vorspeisen sind genau nach seinem Geschmack. Jaja – auch nach meinem.

Die überbackenen Nachos mit Bohnenmus als Vorspeise sind ein MUSS. Und meist sind da die Augen (von Mr. Bee) größer als der Magen. In der Panik ich esse ihm zu viel weg, muss es für ihn eine große Portion sein. Nicht dass ich – der die Nachos auch wunderbar munden – hier mitnaschen dürfte. Nein – für mich gibt es eine kleine Portion eben derselben. Die ich wohlgemerkt nie aufessen kann. Womit Mr. Bee notgedrungen neben seiner großen, noch eine halbe kleine verspeisen muss. Mit den wunderbaren Caipirinhas lassen sich die aber in Windeseile  genießen. Die Nachos sind mit warmem Bohnenmus, Sauerrahm und mit einer Salsa aus Tomaten, Zwiebel & Koriander gewürzt. Alles ist noch mit Käse überbacken. Und teuflischer Weise verstecken sich ein paar winzig kleine Chili-Stücke – natürlich gefinkelt mittendrin – sodass einem ab und an der Atem stockt.

MAS

Seit unserem letzten Besuch hat man die Speisekarte etwas entschlackt. Um mehr Qualität zu bieten, verzichtet das ¡más! ab sofort auf alle convenience produkte (mit Ausnahme der Chilipoppers). Sämtliche Speisen und Maistortillas sind glutenfrei. Gekocht wird mit österreichischen Zutaten, wobei man doch darauf Bedacht legt, auch wirklich authentische mexikanische Küche auf den Teller zu bringen.

Die Neuerungen haben offensichtlich auch neues Personal mit sich gebracht. Damit hatten wir gestern einen sehr erlebnisreichen Abend. Mein Prosecco war in angemessener Zeit am Tisch. Die Nachos waren in einem Eiltempo bei uns, dass ich schon dachte – in 20 Minuten sind wir wieder daheim, wenn es so weiter geht. Doch meistens kommt es anders und zweitens als man denkt. So saß Mr. Bee auch nach 10 Minuten noch auf dem Trockenen. Sein Caipirinha ließ und ließ sich nicht blicken. Drei Kellner schwirrten herum. Keiner mit Blick in unsere Richtung. Nachdem wir bereits die halbe Vorspeise genossen hatten, endlich ein Kellner (nicht die Kellnerin, die unsere Bestellung aufgenommen hatte.) In weiser Vorraussicht bestelltem wir bei ihm auch gleich noch ein Krügerl und einen weißen Spritzer. Flott waren dann alle 3 Getränke am Tisch. „AAH der Schluck war jetzt fein!“ meinte ein sichtlich ausgetrockneter Mr. Bee. Kurz darauf ein weiterer Kellner (wieder ein neuer), der mir einen Buritto die Pollo vor die Nase hielt. Hmmm – nein ich hab einen Buritto die Carne bestellt. Ok. Kellner verschwindet wieder. Daraufhin kommt der Kellner Nr. 2, der uns vor dem Verdursten gerettet hatte und legt uns 2 kleine Karten vor die Nase. POSTRES. „Nein noch keine Nachspeise – wir kriegen noch jeder eine Hauptspeise & Salat“. Ok sorry. Er nimmt seine Postres – Karte und verschwindet. Doch einige Zeit und ein Bier später kommt unser Salat. Von Kellnerin Nummer 4, die wir zuvor noch gar nicht gesehen haben.

MAS

Wie immer bestelle ich hier noch Essig und Öl, das auch verlässlich gebracht wird. Nur wenige Minuten später stehen unsere Hauptspeisen vor uns. Nach dem ersten Bissen ein glückliches MMMhh… Mein Burrito carne ist super zart, würzig und schmeckt wie eh und je.

MAS _ Burrito di Carne

Auch Mr. Bee ist mit seiner Enchiladas de Pollo mehr als glücklich. Wenngleich sich ein Stückchen Hendlknochen darin findet, das definitiv nicht da hinein gehört. (Wenigstens handelt es sich somit wirklich um ein Hühnchen und nicht um Pressfleisch).

MAS Enchilada di Pollo

Dass uns jetzt auch noch ein halber Liter Himbeerwasser angetragen wird, was ja schon fast eine Beleidigung ist, ist angesichts des glückseligen Schlemmens nicht weiter schlimm. Auch unsere Tischnachbarn wollen das Himbeersoda partout nicht haben. Kein Wunder, wenn es doch so wunderbare Cocktails auf der Barkarte gibt. Dass ich meinen obligatorischen Strawberry Daiquiri als Nachspeise nicht mehr  bestellen mag, liegt daran, dass dieser Burrito mehr als gut gefüllt war und wahrscheinlich auch ein ehepartnerlich geteilter Salat bei weitem gereicht hätte. Nicht davon zu sprechen, dass wohl auch eine große Portion Nachos für uns beide zur Vorspeise gereicht hätte. Das nächste Mal halt dann, wenn wir es bis dahin nicht wieder vergessen haben – oder Mr. Bee mit knurrendem Magen glaubt, es würde nicht für uns beide reichen.

Hier das „Bine isst“ Ranking:

Speisen und Getränke: 8 (von 10 Punkten)

Service: 5/10 (kann aber nur besser werden!)

Ambiente: 9/10

Auswahl an Speisen: 8/10

Plus: Auch für ein romantisches Dinner geeignet, da zwischen den Tischen doch so viel Abstand ist, dass man die anderen nur schwer hört. Wird natürlich auch durch die ziemlich laute chillige mexikanische Musik im Hintergrund begünstigt.

Wo ist das ¡más!  zu finden? Wie reserviert man? Ein Blick in die Speisekarte?

¡más! – mexikanisches restaurant & cocktailbar

Laudongasse 36, A-1080 Wien

Tel: +43 1 403 83 24

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.