Thai-Chilli-Duck – 10

Wenn man mich nach meiner zweiten Lieblingsspeise fragt, dann ist das mit Sicherheit ENTE. In allen Variationen. Gerne mit Rotkraut und Knödel. Doch beim Asiaten – nach Studium der kompletten Karte – ist für mich auch immer klar: ENTE! Hot Pan Duck bei Li´s Cooking am Naschmarkt ist mein absoluter Favorit, wenn es um asiatische Ente geht. Gleich gefolgt von der Szechuan Duck im Ostwind. Hauptsache knusprige Haut – das Fett schön ausgelassen – und viel Gemüse dazu. Sauce darf auch nie fehlen. Daheim koche ich sie ja selten. Mr. Bee ist nicht so der Fan. Besser gesagt, er mag sie gar nicht. Und auch diesmal musste ich fast alles alleine essen. Macht nix. Bleibt mir mehr.

Schwierigkeitsgrad:  

Zubereitungszeit:  30 Min.

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Barbarieentenbrust ( 350- 400g)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 El Balsamicoessig
  • 1 El Honig
  • Chiliflocken (für alle die es gerne scharf haben)
  • 200 g Sojasprossen (frisch)
  • 1 Karotte
  • 200g Champignons
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 El frisch gehackter Ingwer
  • Brokkoli (10 Röschen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Sojasauce
  • 2 El Sambal Manis
  • 2 EL Oystersauce
  • Sojasauce
  • 1 Stange Jungzwiebel
  • 1 Tasse Basmatireis
  • 2 Tassen Wasser
  • etwas Wasser
  • eine halbe Zwiebel
  • Butter
  • Öl
  • Sweet Chili Sauce
  • Blütensalz

Zubereitung:

Rohr bei Umluft auf 150 °C erhitzen. Entenbrust waschen und die Haut rautenförmig einschneiden. Öl in Pfanne erhitzen. Ente an der Hautseite knusprig anbraten. Immer wieder kräftig andrücken. Einmal wenden und 3 Minuten von der anderen Seite anbraten. Entweder die Ente nur salzen und ab ins Rohr, oder – für alle die es gerne süss pikant habe – 1 El Honig, 1 Stamperl Wasser, 1 El Balsamicoessig, 1 Tl Salz und frisch geriebenen Pfeffer vermischen. Wer mag kann hier auch noch Chiliflocken untermengen. Ente in eine Backform legen, knusprige Hautseite nach oben und mit der Honig-Balsamico Mischung bestreichen. Etwas Wasser hinzufügen und für 10 Minuten ins Rohr geben. (Ente sollte nicht schwimmen!)

Thai-Chilli-Duck – 02

Brokkoli in Salzwasser blanchieren.

Reis in gesalzenem Wasser mit einer halben Zwiebel kochen. Anschließend Butter unterrühren.

Für das Wokgemüse:

Karotte mit dem Sparschäler in Streifen schneiden. Jungzwiebel in Rauten schneiden. Champignons in Scheiben schneiden. Zitronengras in lange Streifen schneiden. (Jedenfalls halbieren, damit der Zitronengeschmack austreten kann.) Sojasprossen waschen und gut abtropfen lassen. Knoblauch grob hacken. Öl in Pfanne erhitzen. Knoblauch, Ingwer, Zitronengras und Jungzwiebel hinzufügen und 1 Min. rösten. Mit etwas Sambal Manis und Oystersauce würzen. Zum Schluss wenn man mag, kann man noch etwas Sojasauce unterrühren. Sobald die Sojasprossen glasig sind vom Herd nehmen.

Entenbrust aus dem Backrohr nehmen und in Alufolie kurz rasten lassen.

Den Brokkoli mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Mit etwas Sojasauce aufgießen.

In dünne Scheiben schneiden und fächerförmig auf das Wokgemüse legen. Sweet Chilisauce passt hervorragend! Die Schnittflächen noch mit Blütensalz bestreuen!

Thai-Chilli-Duck – 07

Thai-Chilli-Duck – 09

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.