0179_shooting_bine_kocht_27_07_2015_72dpi_web

Nach dem Shooting mussten wir uns stärken. Was wäre im Sommer wohl besser, als wunderbar gebratene Garnelen mit Knoblauchöl und einem knusprigen Baguette dazu? Für mich gibt es fast nix besseres. Ja ok, Wurstsalat und saure Wurst mit viel Zwiebel, schlägt bei mir meist alles. Aber die Garnelen sind schon weit vorne. Mittlerweile ist ja sogar Mr. Bee ein großer Garnelenfreund, wenn daneben noch ein ordentliches Steak liegt. Oder ein Schnitzerl.

Irgendwann im Urlaub haben wir Garnelen mit Knoblauchöl bekommen – super zitronig frisches Knoblauchöl. Seitdem gibt es diese Marinade bei uns. Und auch ihr werdet begeistert sein!

Schwierigkeitsgrad: loeffel

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten für 2 Personen:

  • 12 große Bio-Garnelen in Schale (von yuu´n mee)
  • 1 Chicorèe
  • 2 Avocados (essreif)
  • Oliven (Kalamata)
  • Saft einer Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • Seafood Gewürz von Sohyi Kim
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Apfelessig
  • Zucker
  • frisches Basilikum

Zubereitung:

Die Garnelen auftauen und unter kaltem Wasser abspülen. Mit dem Seafood-Gewürz würzen.

Marinade für den Salat: 3 EL Apfelessig, mit etwas Zucker und Salz vermengen und mit Olivenöl zu einer Emulsion rühren.

Marinade für die Garnelen: 4 EL Olivenöl mit gepresstem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Zitronensaft (1 El) und ganz wenig Zucker verrühren.

Die Avocados schälen, in Scheiben schneiden und unbedingt mit Zitronensaft einreiben, damit sie nicht braun werden.

Die Garnelen in Olivenöl braten. Anschließend den gewaschenen und trocken getupften Chicorèe durch die Salatmarindade ziehen und auf einem Teller anrichten. Darauf die Avocadoscheiben und Oliven anrichten. Mit frischen Basilikumblättern bestreuen. Die Garnelen oben auf legen und mit dem Knoblauchöl beträufeln.

Dazu passt perfekt, frisches Holzofenbaguette.

0178_shooting_bine_kocht_27_07_2015_72dpi_web

0188_shooting_bine_kocht_27_07_2015_72dpi_web

0190_shooting_bine_kocht_27_07_2015_72dpi_web

Nur noch genießen!!!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.