Döllerers Genusswelten – 131

Hier geht es zu Teil 1. Weiter ging der Kochkurs mit unserem Grammelknödel. Ich hätte mich hineinsetzen können. So ein köstlicher Gang. Das Paprikakraut, schön süsslich würzig, der Grammelknödel einfach grossartig. Ich bekomme gleich wieder Gusto. Zeit dass ich endlich mal selbst welche zaubere.

Döllerers Genusswelten – 129

Dann ging es auch schon an die Fertigstellung des Döllerer Gulaschs. Mit einem knackigen Semmerl ein Genuss.

Döllerers Genusswelten – 140

Auch unsere Freunde waren sichtlich begeistert.

Döllerers Genusswelten – 142

Der Rindsbraten war eine eigene Klasse für sich. Dazu gab es auch noch sous vide gegartes Rinderfilet, das anschließend an beiden Seiten nur kurz abgebraten wurd. Ihr wartet aber jetzt sicher noch auf den Geheimtipp! Ich hab ja bislang immer einen Teil des Wurzelgemüses im Saft püriert, was den Saft relativ dick werden ließ. Bei Andreas Döllerer wird der komplette Saft abgeseiht und nur die Flüssigkeit einreduziert, was die Sauce sehr gehaltvoll und absolut klar macht. 

Und schon kann serviert werden:

Döllerers Genusswelten – 160

Blieb nur noch Zeit für die Nachspeise: Der Nussschmarrn für mich ohne Nuss. Aber mit Eis!

Döllerers Genusswelten – 167

Danach gab es nur noch glückliche Gesichter!

Döllerers Genusswelten – 168

Lustige Geschichte am Rande: Mit von der Kochpartie war eine Truppe von 3 jungen Männern. Auf meine Frage, wie es dazu gekommen ist, dass 3 Freunde gemeinsam Kochkurse besuchen, meinten sie – in Zeiten der Emanzipation, wo die Frauen nicht mehr so gern kochen, muss man als Mann, der gern isst, einfach kochen lernen. Mit einem Augenzwinkern natürlich. Die 3 sahen schon sehr kochbegeistert aus. Irgendwie sind wir – als Tischpartner – ins Gespräch gekommen und haben uns unter anderem über Blogs unterhalten. Wie ich erwähnt habe, dass auch ich einen Blog schreibe – und Bine kocht! erwähnt habe, meinte gleich der erste: „Wie geht es Mr. Bee?“ Der nächste meint: „Letztens warst du ja sehr grauslich zu Mr. Bee und hast ihm Fisch serviert!“ Die Welt ist schon klein, obwohl es doch so viele Blogger gibt…

Der Kochkurs war auf jeden Fall großartig und ich würde am liebsten gleich nochmal fahren. Wir kommen wieder!

Wer auch so ein Wochenende genießen will kann sich hier informieren. 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.