IMG_7258

Heute gibt´s meine nächste Snackidee für den perfekten Fussballabend, die man auch fein in Gläschen anrichten kann. Das Highlight ist natürlich die cremige Erdnuss-Sauce. Ich kann Mr. Bee mit diesen Saté Spießchen jedenfalls rundum glücklich machen. Ich verspreche Euch – sie werden auch bei Euch das Highlight jedes EM-Buffets. Auch diesmal möchte ich Euch gerne wieder an mein Gewinnspiel erinnern: Gemeinsam mit meinem Kooperationspartner Kelly´s gibt´s für 3 von Euch ein tolles Snack-Pack, on Top mit dem gemütlichen Kelly´s Neck Pack und ein paar anderen Goodies. Was ihr dafür tun müsst? Schreibt mit per e-Mail, auf Facebook oder gleich unter den einzelnen Artikeln einen Kommentar mit euren liebsten Kelly´s Snacks (Chio und Ültje natürlich mit eingeschlossen) und euren verrückten Rezept-Ideen. Ich werde dann am Ende die beste Idee in die Tat umsetzen. Bis zum Finaltag der EM also Sonntag, den 10.7.2016 könnt ihr einreichen. Am Montag werden die Gewinner bekannt gegeben. Doch jetzt geht´s erstmal zum Rezept:

Schwierigkeitsgrad: loeffel

Zubereitungszeit:

Zutaten für 6 Spiesschen:

  • 500g Hühnerbrust
  • Salz
  • bunten Pfeffer
  • Curry

Für die Sauce:

  • 50g Kelly´s Erdnüsse
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Saft 1 Limette
  • etwas frischen Chili
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Scheibe Ingwer
  • 1 Stange Zitronengras
  • 1 Tl Sonnentor Sonnenkuss (oder mildes Curry)
  • 1/2 Tl Kreuzkümmel
  • 1,5 El Zucker braun
  • Salz
  • Pfeffer
  • 125ml Kokosmilch (ich nehme Chaokoh)
  • Maiskeimöl
  • Zwiebel

Gemüse & Reis:

  • 2 Karotten
  • 100 g Zuckerschoten
  • etwas frischen Ingwer
  • Sojasauce
  • 1 Tasse rosa Reis
  • 2 Tassen gesalzenes Wasser

Zubereitung:

Zunächst die Erdnüsse mit dem Knoblauch, Ingwer, etwas Chili, dem Kreuzkümmel und der Currygewürzmischung  im Mixer fein mixen. Etwas Öl in einem Topf erhitzen und den Zwiebel glasig anrösten. Die Erdnussmischung und den braunen Zucker dazugeben und ebenfalls mitrösten. Mit Kokosmilch aufgießen, das Zitronengras grob geschnitten – und mit der flachen Seite eines Messers etwas zerdrückt – hinzufügen und ordentlich einkochen lassen. Zum Schluss mit Limettensaft, Chili, Salz und Pfeffer abschmecken.

IMG_7250

IMG_7243

Den rosa Reis hab ich bei Merkur gefunden. Sieht er nicht toll aus? Und das beste daran, er schmeckt auch richtig köstlich! 1 Tasse Reis mit 2 Tassen gesalzenem Wasser für ca. 20 Min. köcheln. Anschließend abdecken und warm stellen. (Meine Mama hat den gekochten Reis im Topf immer unter die Bettdecke gesteckt, damit er bis zum Servieren warm bleibt.)

Die Hühnerbrüste in Würfel schneiden und auf Bambusspießchen aufspießen und würzen. In etwas Öl in der Pfanne goldbraun anbraten.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen – die Karotten, den Ingwer und die Zuckerschoten darin anschwenken. Mit etwas Sojasauce ablöschen.

Die Spießchen mit der Erdnusssauce überziehen.

Alles hübsch anrichten. Wie gesagt kann man das Gericht auch wunderbar in Gläsern anrichten und den Spieß hineinstecken.

IMG_7259

IMG_7262

IMG_7265

Diese wunderschöne schwarze Servierplatte von Bloomingville habe ich von Stielreich zur Verfügung gestellt bekommen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.