img_6789

Unser Hochzeitstag ist zwar schon wieder ein Weilchen her, aber ich möchte Euch einen unvergesslichen Abend natürlich nicht vorenthalten. Das Restaurant Livingstone war einst „unser“ Lieblingslokal für sämtliche Geburtstags-Feierlichkeiten im Hause Bee. Vor allem auch aufgrund des dazu gehörigen Planter’s Clubs, der in der Wiener Barszene seit jeher eine Größe ist. Ich bin ein Fan des kolonialen Interieurs, sowohl der Bar, als auch des Restaurants und fühle mich in den Räumlichkeiten einfach wohl. Der eine oder andere Mädelsabend hat bei mir schon tanzend zu den Klängen des DJs im Planters Club geendet. Die Qualität des Essens und der Cocktails waren immer legendär. Bis es vor Jahren zu eine Neuübernahme kam. Da waren 2, 3 Besuche, dann nicht so ganz nach unseren Vorstellungen, wodurch wir uns lokaltechnisch ein wenig umorientiert haben. Aufgrund der positiven Erzählungen von Freunden und Bekannten in der jüngsten Vergangenheit, haben wir beschlossen dem LIVINGSTONE anlässlich unseres 3. Hochzeitstages wieder mal eine Chance zu geben. Diesmal haben wir im wirklich sehr nett gestalteten Outdoorbereichs des Lokals Platz genommen.

img_6776

img_6803

Als Gruß aus der Küche kommt zunächst frisches Brot mit Butter, Frischkäseaufstrich und Olivenöl.

Das Stanitzel mit Panchettacreme ist übrigens ein Genuss.

img_6786

img_6780

Als Vorspeise haben wir uns für die Vorspeisen-Variation – serviert in der Etagere  -entschieden. Darauf befinden sich die klassischen Köstlichkeiten des Livingstone. Das absolut cremige Beef Tatar (wirklich ein Highlight), die knackige Garnele, sowie Thunfisch. Beef Carpaccio und Caesars Salad.

img_6796

Ein Traum oder? Geschmacklich alles wirklich hervorragend. Wenn ihr mich fragt welche der Vorspeisen ich in Normalportion am liebsten essen würde, dann ist es ganz klar das Tatar. Die Variante im Livingstone sucht wirklich seinesgleichen. Cremig asiatisch abgeschmeckt ein wirklicher Gaumenkitzler. Einzig allein der Caesars Salad hätte ein wenig mehr Marinade vertragen, das im inneren des Romanasalates dann nur noch Salat zu schmecken war. Und der Caesars Salad doch vom würzigen Dressing aus Mayo, Sardellen & Co. lebt.

Zur Hauptspeise haben wir uns beide – wie könnte es auch anders sein – für Steak entschieden. Ich für österreichisches Filet mit BBQ Sauce und Chimicchurri, Mr. Bee für ein Angus Steak mit Pfeffersauce. Als Beilagen haben wir Wok-Gemüse, Steak Fries, Erdäpfelpüree mit Trüffelöl & knusprigem Zwiebel und wunderbar marinierten gemischten Blattsalat gewählt. Das Steak wird auf einem süssen Brioche mit Mango Salsa serviert. Beide Steaks waren auf den Punkt medium und sehr zart.

img_6806

img_6805

Es war zwar kaum mehr Platz im Magen, aber auf einen warmen Schokokuchen mit Eis konnte ich einfach nicht verzichten.

img_6817

Fazit: Das Livingstone hat uns voll und ganz überzeugt und uns als Gäste definitiv wieder zurückgewonnen. Ein rundum gelungener Abend mit tollem Essen. Das Ambiente ist ohnehin immer noch der Hammer. Ich liebe den gediegenen Kolonialstil, die pompöse Holztreppe im Inneren, die schweren Ledersessel, die absolut grandiose Bar. Was ich schade finde – sie haben meinen Liebling die Filetspitzen Matsam Curry nicht mehr auf der Karte. Ich hoffe das wird wieder geändert. Die waren früher immer mein absolutes Lieblingsgericht zur Hauptspeise.

img_6800

Hier das „Bine isst“ Ranking:

Speisen und Getränke: 9 (von 10 Punkten)

Service: 9/10

Ambiente: 10/10

Auswahl an Speisen: 8/10

Wo ist das Livingstone zu finden? Wie reserviert man? 

Restaurant Livingstone
Zelinkagasse 4, 1010 Wien
T +43 (0)1 533 33 93 0
E office@plantersclub.com
W http://www.livingstone.at Öffnungszeiten:
Mo-Sa 17.00 bis 1.00 Uhr
Sonntag Ruhetag

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.