Eine meiner liebsten Weihnachtsleckereien sind Florentiner. Neben Zwickerbusserl und Linzer Augen. Für mich müssen Weihnachtskekse einfach etwas Spezielles an sich haben. Florentiner kleben so schön karamellig an den Zähnen und haben einfach einen überwältigenden Geschmack. Schon als Kind waren die großen Florentiner, die es beim Heurigen gibt, einfach meine absolute Lieblingsnachspeise. Am liebsten habe ich auf jeden Fall die großen getrockneten pick-süssen Kirschen. In der Mischung, die ich verwendet habe waren eindeutig zu wenige drinnen, drum mach ich sie nochmal. Mit einer ordentlichen Menge an roten Kirschen.

Schwierigkeitsgrad:

Zubereitungszeit: 

Zutaten für 1 Blech:

  • 160 g Mandelblättchen (gehobelt)
  • 100 g Trockenfrüchte (ich habe einen Mix genommen)
  • 80 ml Schlagobers
  • 100 g Butter
  • 150 g Kouvertüre
  • 40 g Honig
  • 140 g Zucker

Zubereitung:

Für die Florentiner die Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten. In einem Topf Butter, Zucker, Honig und Schlagobers einmal aufkochen lassen und für 3-4 Minuten köcheln lassen – dabei unbedingt ständig rühren.
Anschließend die gerösteten Mandelblättchen und die Trockenfrüchte in die kochende Schlagobers-Masse rühren und nochmals für 3-4 Minuten köcheln lassen. Nicht vergessen –  die Masse immer wieder gut durchrühren.
Die Masse anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backrohr bei 190 °C für ca. 12 Minuten backen, bis die Masse goldgelb ist.
Die Florentiner auf dem Backblech auskühlen lassen, danach auf eine Arbeitsfläche stürzen und das Backpapier abziehen. In Rechtecke schneiden, oder auch gerne in Dreiecke oder Kreise ausstechen.

Für den Schokoladeboden die Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad schmelzen. Gut umrühren und sobald alles flüssig geworden ist vom Herd nehmen. Die Schokolade auf einer Seite der bereits ausgekühlten Masse mit einem Pinsel aufstreichen. Wer mag kann die Schokolade auch auftragen und die Masse erst dann schneiden!

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.