Apfelmus Gugelhupf

Wie ihr seht bin ich immer noch im Corona Gugelhupf Fieber. Nachdem Mr. Bee und ich Äpfel lieben, sollte es diesmal ein extrem saftiger Gugelhupf mit Apfel als Basis werden. Was eignet sich da besser als saftiges Apfelmus. Unter den zahlreichen Rezepten, die es zu Apfelmus Gugehupf gibt, hab ich für mich die optimalste Variante zusammengestellt. Damit der Gugelhupf auch noch ein wenig Biss hat, hab ich ein paar Apfelstücke im Teig versenkt. Das Apfelmus ist selbstverständlich selbst gemacht und ordentlich mit Zimt abgeschmeckt. Beim Zucker könnt ihr beliebig variieren, man sollte ja auch den Apfel noch gut rausschmecken. Alle meine übrigen Gugelhupf Kreation findet ihr übrigens gesammelt hier.

Schwierigkeitsgrad:

Zubereitungszeit: 70 Min. (Davon mind. 50 Minuten Backzeit)

Zutaten für einen Gugelhupf (24-28cm Durchmesser):

Apfelmus:

  • 500 g Äpfel
  • etwas Butter (1 El)
  • 8 EL Wasser
  • etwas Zimt
  • 2 EL Limetten- oder Zitronensaft
  • 50 g Kristallzucker

Für den Teig:

  • 3 Eier (medium)
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 220 g Zucker
  • 170 ml Öl (ich hab Maiskeimöl verwendet)

Weiteres:

  • Butter
  • Brösel
  • 1/2 Apfel in Würfel geschnitten
  • Maizena (Maisstärke)
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Für das Apfelmus:

Die Äpfel schälen und blättrig schneiden. Mit Wasser, Zitronensaft, Butter, Zucker und Zimt in einem Topf erhitzen und für 10 Minuten dünsten. Danach in einem Sieb abtropfen lassen. Mit dem Stabmixer pürieren. Für das Rezept braucht man dann genau 350 g Apfelmus!

Den Ofen auf 170 Grad Ober- Unterhitze vorheizen!

Für den Teig:

Das Mehl mit dem Backpulver, Natron und Salz mischen.

In einer anderen Schüssel die Eier extrem schaumig aufschlagen. Sie sollten das doppelte Volumen erhalten und die Masse sollte richtig weisslich werden. Den Zucker hinzufügen und solange schlagen bis er sich vollständig aufgelöst hat. Danach das erkaltete und pürierte Apfelmus (350g) untermengen und das Öl langsam einrühren. Zum Schluss die Mehlmischung vorsichtig unterheben.

Die Gugelhupfform mit Butter und Brösel auskleiden und die Teigmasse hineingießen. Immer ein wenig und ein paar in Maizena gewälzte Apfelwürfel in die Masse purzeln lassen.

Apfelmus Gugelhupf

Im Rohr für mind. 50 Minuten backen. Unbedingt die Stäbchenprobe machen. Der Apfelmus Gugelhupf bekommt einen wunderbare honiggelbe Farbe.

Apfelmus Gugelhupf

Apfelmus Gugelhupf

Lola war natürlich wieder sehr neugierig auf den Apfelmus Gugelhupf.

Apfelmus Gugelhupf

3 Comments on Apfelmus Gugelhupf

  1. Wie viel Gramm hat das Apfelmus im Endeffekt? Ich hab noch so viel eingekochtes und in Gläsern abgefülltes aus dem letzten Jahr, das ich gerne verarbeiten würde – daher wäre die Mengenangabe hilfreich. Danke!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.