Gebackene Champignons

Mr. Bee isst ja bekanntlich gerne Fleisch und bei reinen Gemüsespeisen muss ich mir schon immer etwas überlegen und in die Trickkiste greifen. Für mich kann ich ja auch bei den anderen Speisen gut und gerne mal das Fleisch weglassen und hab immer noch genug Salat und Beilagen. Von Auflauf über Krautfleckerl bis hin zu Pasta hab ich mehrere Vorschläge gemacht, die keinen großen Anklang fanden. Bis mir die Champignons eingefallen bin. Warum also nicht gebackene Champignons mit Sauce Tartare machen? Zugegeben nicht das leichteste Gericht, aber als ich so an die gebackenen Champignons gedacht hab, ist mir schon das Wasser im Mund zusammengelaufen. Sie sind einfach unschlagbar. Und auch Mr. Bee war glücklich.

 Schwierigkeitsgrad: loeffel

Zubereitungszeit: 15 Min.

Zutaten für 2 Personen:

  • 400 g Champignons
  • 1 EL Zwiebel
  • 1 Eidotter
  • Senf
  • Salz
  • etwas Zitronensaft
  • Pfeffer
  • Sardellenpaste (oder Sardellen)
  • 2 Essiggurkerl
  • 1 El Kapern
  • Brösel
  • 1 ganzes Ei
  • Mehl
  • Maiskeimöl
  • 2 EL flüssiges Obers oder Creme Fraiche (Ich verwende Creme Fraiche)

Für den Salat:

  • Vorgerlsalat
  • Balsamicoessig
  • Salz
  • Kristallucker
  • Kürbiskernöl

Zubereitung:

Die Champignons putzen oder leicht abwaschen und auf Küchenkrepp trocknen. Ich schneide sie in Viertel, so wie heute, wenn sie etwas grösser sind.

Für die Sauce Tartare:  Eidotter mit Senf, Salz, etwas Zitronensaft und Pfeffer vermischen. Ich verwende meist den Stabmixer., drum lasse ich auch das Eiklar dabei. Alles gut verquirrln und langsam Maiskeimöl einfließen lassen bis eine cremige Mayonnaise entsteht. Mit Creme Fraiche oder Obers vermengen. Klein geschittenen Zwiebel,  Essiggurkerl, Kapern, Sardellen oder Sardellenpaste untermischen (klein schneiden und nicht im Mixer atomisieren!) Eventuell mit Schnittlauch oder Petersilie würzen.

Die Champignons salzen und in Mehl wenden. In verschlagenem Ei schwenken und anschließend in den Bröseln wälzen. Am besten geht das wenn man alles in eine tiefe Schüssel gibt und durchschwenkt. Da kann man gleich mehrere auf einmal machen und spart Zeit!

Öl in einer Pfanne erhitzen und die panierten Champignons ausbacken. Achtung: Öl nicht zu heiß werden lassen, sonst verbrennen sie. Immer 1 – 2 Proben ausbacken!

Für den Salat eine Marinade aus Balsamicoessig, etwas Zucker, Salz und Kürbiskernöl anrühren und den Salat damit marinieren!

Ich liebe gebackene Champignons!!

gebackene Champignons

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.