Schinkenkipferl

Für mich DAS perfekte Partyfood. Schon meine Mama hat Schinkenstrudel und Schinkenkipferl gemacht, wenn verhofft, aber auch unverhofft Gäste bei uns reingeschneit sind. Sie sind super schnell gemacht – mit Zutaten die fast jeder daheim hat. Schinkenkipferl schmecken zudem nicht nur warm, sondern sind auch kalt richtig gut. Wenn man sie kleiner  rollt, eigenen sie sich auch perfekt zum Dippen in die Sauce als Fingerfood. Bei der Fülle könnt ihr zudem variieren wie ihr möchtet. Mal pikanter mit etwas Pfefferoni und Salami, oder mehr Ei oder wenn’s deftig sein soll noch in Kombination mit Speck. 

Schwierigkeitsgrad: 

Zubereitungszeit: 25 Min.

Zutaten für 6-8 Schinkenkipferl:

  • 1 Packung Blätterteig
  • 2 hartgekochte Eier
  • 200 g Schinken
  • 150 g geriebener Käse (Emmentaler)
  • 300 g Becher Sauerrahm (saure Sahne)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Essiggurkerl (groß)
  • Honig
  • Zitronensaft
  • Knoblauch
  • 1 Eigelb
  • Kapern (wenn man sie mag)

Zubereitung:

Schinken klein schneiden und mit dem geriebenen Käse vermischen. 2 klein gehackte hartgekochte Eier, klein gehackte Essiggurkerl (wer mag kann auch Kapern dazu geben), 70 g Sauerrahm, Salz und Pfeffer unterrühren. Blätterteig in 6-8 gleich große Quadrate schneiden und mit der Schinken-Käse-Mischung bestreichen:

Schinkenkipferl

Mit einer Gabel mehrmals einstechen (muss man nicht unbedingt) und mit Eigelb bestreichen. Im Rohr bei 200°C Umluft ca. 15-20 Minuten backen.

Für die Knoblauch-Schnittlauchsauce:

230 g Sauerrahm mit etwas Honig, Salz und Zitronensaft verrühren. 1 Zehe gepressten Knoblauch und klein geschnittenen Schnittlauch unterrühren. Würzig abschmecken.

Fertig sind perfekt knusprige Schinkenkipferl

Schinkenkipferl

Schinkenkipferl

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.