Rote Rüben-Berrencreme auf Streusel

Die Vorspeise meines Überraschungs-Geburtstagsessen für meine Mama. Einem Gericht nachempfunden, das wir heuer im Sommerurlaub genossen haben. Eigentlich sollte die Rote-Rübencreme mit dem griechischen Joghurt und Beeren eine Konsistenz haben, die so fest ist, dass man sie problemlos mit dem Spritzsack dressieren kann. Nachdem der Rest der Rote-Rübencreme nach dem Fest noch 2 Tage im Kühlschrank verbracht hat, hatte sie übrigens genau die gewünschte Konsistenz. Dh. man müsste das Joghurt über Nacht unbedingt austropfen lassen, bevor man es verwendet, dann wird es wirklich perfekt. Geschmacklich war meine Komposition aber sehr am Orginal dran und hat allen wirklich hervorragend geschmeckt. Trotz meiner notgedrungen etwas anderen Anrichteweise. Die optisch aber auch sehr ansprechend ist.

Schwierigkeitsgrad:

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten für 8 Personen:

  • 1 Stk. gekochte Rote Rübe (rote Beete)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Pkg. griechischer Joghurt 10% (über Nacht angedropft)
  • 1 EL Creme Fraiche
  • 30 g Beeren (Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren)
  • 2 Stk. Gelatineblätter
  • etwas geschlagenes Obers (1-2 EL)

Für die Streusel:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 150 g weiche Butter
  • 1 Packung Vanillezucker
  • etwas Salz

Rote Rüben Stücke:

  • 4 Stück rote Rüben (rote Beete)
  • 5 EL Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Tl Zucker
  • Olivenöl

Jerez-Essig-Radieschen:

  • 10 Stk. bunte Radieschen
  • 2 EL Jerez Essig (Sherry Essig)
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Sonstiges:

  • Sprossen
  • Heidelbeeren
  • Himbeeren
  • Brombeeren

Zubereitung:

Für die Rote-Rübencreme:

Die rote Rübe solange kochen bis sie komplett weich ist. Danach mit dem Stabmixer aufmixen, sodass eine cremige Konsistenz entsteht (durch ein Sieb streichen). Das abgetropte Joghurt, 1 El Creme Fraiche, pürierte (ebenfalls durch ein Sieb gestrichene) Beeren dazu geben, sowie das Obers unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gelatineblätter einweichen und anschließend ausdrücken. 2 El der Masse erhitzen und die Gelatine darin auflösen. Alles zügig unter die Masse ziehen. Für mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Für die Streusel:

Alle Zutaten nacheinander mit dem Mixer (Rührstäbe) zu feinen Streuseln verarbeiten. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech, den zu Streusel zerwuzzelten Teig, bei 200 Grad Umluft solange backen, bis die Streusel schön braun sind.

Marinierte Rote Rüben Stücke:

Die gekochten roten Rüben in kleine Spalten schneiden und mit dem Apfelessig, Zucker, Salz, Pfeffer, Olivenöl marinieren. (Mind. 3 Stunden)

Für die Jerez-Essig Radieschen:

Die Radieschen in feine Scheiben hobeln und mit dem Sherry Essig, Zucker, Salz, Pfeffer und Olivenöl marinieren.

Danach nur noch anrichten. Die Rote-Rüben-Creme mit Gedöns schmeckt so perfekt. Zuerst die Streusel anrichten, die rote Rüben Stücke rundherum verteilen, danach die Beeren, die Jerez Essig Radieschen drapieren und alles mit der Sauce garnieren. Wenn es eine schöne Creme ist, dann diese mit dem Spritzsack dressieren. Ich mache es definitiv nochmal und dann zeige ich Euch die andere Anrichteweise.

rote-Rüben-Creme

rote-Rüben-Creme

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.