Kaiserschmarren

„So ein Schmarrn!“. Das heißt nicht etwa – so ein wunderbarer Kaiserschmarrn. In Österreich wird dieser Ausdruck meist verwendet, wenn man dem Gegenüber vorhalten will, das eben Gesagte sei ein riesiger Unsinn. Unsinn ist der oben abgebildete Schmarrn aber bei weitem keiner. Wenn man mich nach meiner Lieblingsnachspeise fragt, dann würde ich wahrscheinlich Kaiserschmarrn sagen. Als Hauptspeise muss ich allerdings SÜSSES so gar nicht haben. Denn meine Geschmacksnerven gelüstet es meistens nach etwas PIKANTEM. Aber zum Abschluss darf es gern mal eine Palatschinke oder ein Schmarrn sein. 

Schwierigkeitsgrad:

Zubereitungszeit: 15 Min.

Zutaten für 6 Portionen:

  • 8 Eiklar
  • 8 Eidotter
  • 5 EL Kristallzucker
  • 240 g Mehl, glatt
  • 1/2 l Milch
  • 60 g Rosinen
  • 1 EL Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 100 g Butter
  • Staubzucker

Garnierung:

  • Zwetschkenröster oder Zwetschkenkompott

Zubereitung:

Wenn man will kann man die Rosinen in Rum einlegen und für einige Stunden tränken.

Milch, Eidotter, Vanillezucker und Mehl glattrühren. Eiklar, Kristallzucker und Salz zu festem Schnee schlagen und unter den Teig mengen. Butter in flacher Pfanne (sollte backofengeeignet sein) erhitzen, Masse einlaufen lassen, mit Rosinen bestreuen, anbacken, wenden und im vorgeheizten Backrohr bei 200°C für 8-10 Min. fertigbacken. Mit zwei Gabeln in kleine Stücke reißen. Mit etwas Kristallzucker bestreuen und nochmals bräunen. Anrichten und mit etwas Staubzucker bestreuen.

Tipp: Gleich 2 Pfannen gleichzeitig verwenden, da der Kaiserschmarrn nur ganz frisch wirklich toll schmeckt!

Dazu paßt natürlich Zwetschkenröster. Selbst gemacht oder aus dem Glas.

So macht man Zwetschkenröster selbst:

Zutaten für 8 Portionen:

  • 1 kg Zwetschken
  • 200g Kristallzucker
  • 2cl Wasser
  • 1 Zimtrinde
  • 5 Gewürznelken
  • 1 unbehandelte Zitrone, halbiert

Zubereitung:

Zwetschken waschen, halbieren und entsteinen. Zimtrinde zerkleinern und mit den Nelken in ein kleines Leinentuch einbinden. Wasser, Zucker, Gewürzsäckchen und halbierte Zitrone aufkochen. Die Zwetschken beigeben und unter wiederholtem Umrühren langsam weichdünsten. Erkalten lassen, Zitrone und Gewürzsäckchen entfernen.

Gemeinsam mit dem Kaiserschmarrn anrichten!

Kaiserschmarren3

Kaiserschmarren1

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.