Kokoseis & Ananas

Das Dessert meines heurigen Valentinstagsmenüs ist eine Geschmacksexplosion. Ein perfekt cremiges Kokoseis auf Ananasalat, einem Säurekick aus Mango & Marcuja, sowie einem wunderbar karamelligen Blond Culcey Schokoladenmousse. Die Pistazienstücke geben noch den richtigen Crunch. Das super cremige Eis hab ich übrigens mit meiner neuen Eismaschine zubereitet über die ich Euch ein bisschen erzählen möchte.

Werbung/*PR Sample

Ich hatte ja schon einige „Eismaschinen“ wo man den Gefrierbehälter mal mühsam vorher im Tiefkühlfach platzieren musste (und der natürlich enorm viel Platz im Tiefkühler wegnimmt, den man ohnehin nicht hat), um dann doch nur ein halbfestes Eis fabrizieren zu können. Also viel Aufwand für wenig Erfolg. Drum hab ich schon immer mit einer „richtigen“ Eismaschine geliebäugelt. Und endlich hab ich sie. Geworden ist es die II Gelataio ICK 6000 von DeLonghi,

Sie verfügt über:

  • einen eingebauter Kompressor für konstant niedrige Temperatur
  • 3 Funktionen: Eiscreme-Zubereitung, nur mischen, nur kühlen (das heißt ihr könnt die Zutaten auch gleich direkt in der Maschine mischen!)
  • Entnehmbare Schüssel aus rostfreiem Stahl mit 1,2 Liter Kapazität für 700 g leckere Eiscreme
  • Rührelement, Schüssel und Deckel sind spülmaschinenfest (Die für mich wichtigste Eigenschaft, denn ich hasse es Dinge per Hand abwaschen zu müssen. Mein Geschirrspüler ist mein bester Freund.)

Doch wie hab ich jetzt mein wunderbares Kokoseis gemacht?

Schwierigkeitsgrad:

Zubereitungszeit: 1 Stunde (40 Min. Kühlzeit)

Zutaten für 2 Personen:

  • 350 ml Kokoscreme (gibt´s im Asialaden und ist viel cremiger als Kokosmilch), alternativ könnt ihr aber auch Kokosmilch verwenden
  • 1 EL Frischkäse
  • 2 TL Speisestärke (alternativ 2 TL Vanille-Puddingpulver, das gibt noch einen Vanillegeschmack)
  • 1 EL flüssiger Glucosesirup
  • 50 g Zucker
  • wer mag kann auch noch geröstete Kokosflocken untermengen (erst nachdem das Eis zumindest 15 Minuten geforen ist)
  • 1 EL Rum
  • eine Prise Salz

Für das Valhrona Blond Culcey Schokoladenmousse:

  • 1 Eidotter
  • 1 TL Vanillezucker
  • Salz
  • 45 g Valhrona Blond Dulcey (alternativ weisse Kuvertüre)
  • Cognac
  • 90 ml Schlagobers (geschlagene Sahne)

Für den Ananassalat:

  • Frische Ananas gewürfelt
  • etwas Kokosblütenzucker
  • 1 Tl Zitronensaft
  • Etwas Rum

Sonstiges:

  • Butterkekse
  • Mango-Maracujaschaum (tb. Tagtraum von Darbo)
  • Pistazien gehackt

Für das Eis:

3 EL der Kokoscreme mit der Stärke anrühren. Den Rest der Kokoscreme mit dem Zucker, dem Glucose Sirup und einer Prise Salz in einem Topf aufkochen lassen. Mindestens 3 Minunten köcheln lassen und anschließend die zuvor angerührte Stärkemischung mit dem Schneebesen einrühren. Alles nochmal für rund 2 Minuten kochen lassen. Immer wieder umrühren.

Den Frischkäse mit ein 3 Löffeln der heißen Kokoscreme mit dem Schneebesen vermengen. In die übrigen Masse einrühren und wer mag kann jetzt noch einen EL Rum dazu geben. Alles gut mit dem Schneebesen aufrühren.

In eine Glasschüssel geben und erkalten lassen. Danach noch kurz in den Kühlschrank stellen.

Die Masse in die Eismaschine füllen und für 20-40 Minuten fest werden lassen. Wer mag kann nach dem halben Kühlzeit noch geröstete Kokosflocken unterrühren!

Für das Valhrona Schokoladenmousse:

Eidotter mit einem etwas Vanillezucker und einer kleinen Prise Salz gut schaumig aufschlagen. Die Schokolade in Stücke schneiden und über Wasserdampf in der Schmelzschale schmelzen. Die Schokolade (nicht zu heiß) mit der Eidottermischung glatt rühren und ein paar Spritzer Cognac einrühren.

Obers cremig schlagen und unter die dunkle Schokoladenmasse ziehen. Dabei sollte die Masse aber nicht mehr zu warm sein, sonst fällt das Obers zusammen. In eine Glasschüssel umfüllen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Für den Ananassalat:

Die Ananas in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit etwas Rum anbraten. Wird die Ananas nämlich einmal heiß gemacht gibt´s kein beissendes Brennen auf der Zunge. Danach mit Zitronensaft und Kokosblütenzucker abschmecken. Wer mag kann noch ein wenig Minze untermengen.

Die Butterkekse zerbröseln. Jetzt noch alles gefällig anrichten und fertig ist das perfekte Valentinstagsdessert.

Kokoseis & Ananas

Kokoseis & Ananas

 

 

2 Comments on Kokoseis mit Ananassalat & Valhrona Blond Dulcey Schokoladenmousse

  1. Hallo liebe Bine – ich bin ein riesiger Kokos-Eis-Fan und sozusagen auf der „Jagd“ nach dem besten Kokos-Eis (das Yohm gibt es ja leider nicht mehr, dort hatte es grandios geschmeckt). Freu mich darauf, dein Rezept auszuprobieren – kannst du mir bitte einen Tipp geben, wo du den Glucosesirup bekommst bzw. bei welchem Asiaten du die Kokoscreme kaufst (bei unserem gibt es leider nichts … sehr schlecht sortiert).
    Freue mich auf deine Antwort – sonnig Grüße, Sabine

  2. Liebe Bine, ich bin ein riesen Kokos-Eis-Fan und werde dein Rezept sehr gerne probieren. Leider bekomme ich bei unserem Asiaten die Kokoscreme nicht von der du sprichst. Kannst du mir bitte eine Tipp geben, wo du die kaufst? Und bitte auch um Info, wo man den Glucosesirup bekommt. Vielen lieben Dank, Sabine

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.