Apfelstrudelsäckchen mit Vanillesauce

Wenn die Bine Dillkürbis bekommt, bekommt Mr. Bee Apfelstrudelsäckchen mit Vanillesauce. Mr. Bee liebt Apfelstrudel. Fairer Deal oder? Denn bei Apfelstrudel habe ich ein kleines Kindheitstrauma. Meine Oma konnte den besten gezogenen Apfelstrudel und hat ihn natürlich meiner Mama beigebracht. In meiner Kindheit wurde so zur Apfelernte in unserem Garten, der Küchentisch immer zum Teigausziehen missbraucht. Irgendwann habe ich als Kind einen wunderbaren Apfelstrudel gegessen – bis ich auf das harte Kerngehäuse eines Apfels gebissen habe. Ich glaub das war bei meiner Oma. Seitdem habe ich eine Aversion gegen Apfelstrudel. Gerade meinen eigenen wo ich penibel alles ausschneide kann ich kosten. Sogar die Apfeltaschen beim Bäcker mit Zuckerglasur und gewürfelten Apfelstücken sind oft nicht ganz frei von Kerngehäusen und kaum hat mich wieder der Mut & Gusto gepackt, der Apfelgolatsche mal wieder eine Chance zu geben, schon ist alles zunichte gemacht. Ich hoffe ihr habt kein Apfelstrudeltrauma und könnt die Apfelstrudelsäckchen so genießen wie Mr. Bee. Er hat gleich 2 Portionen auf einmal gegessen. 

Schwierigkeitsgrad: 

Zubereitungszeit: 40 Min.

Zutaten für 1 Strudel:

  • 4 Blätter gezogener Strudelteig
  • 125 g Butter
  • 8 EL Brösel
  • Rosinen (nach Belieben)
  • grob gehackte Walnüsse (10 Stk.)
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 3 EL Zucker
  • 3 – 4 Äpfel
  • 1 EL Zimt (Hälfte zu den Bröseln und die Hälfte zu den Äpfeln geben)
  • etwas Maiskeimöl

Vanillesauce:

  • 120 g Zucker
  • 1/2 Liter Milch
  • 1 Ei
  • 2 Dotter
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • eventuell: frische Vanilleschote

Topping: 

  • Staubzucker (Puderzucker)

Zubereitung:

Die Butter in einer Pfanne zum Schmelzen bringen. Eine Hälfte in eine Schüssel füllen. Zur anderen Hälfte der Butter Brösel hinzufügen und goldbraun anbraten. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Jeweils etwas Zucker, Vanillezucker und Zimt hinzufügen und durchrühren.

Eine Muffinform mit 8 Förmchen befüllen.

Äpfel schälen vom Kerngehäuse befreien und in blättrige Scheiben schneiden. Mit Rosinen, Zucker, Vanillezucker, gehackten Walnüssen & Zimt vermischen.

Die 4 Strudelblätter aufeinander legen vierteln.  Man sollte zum Schluss 16 gleich große Studelteigblätter haben. Immer jeweils 2 mit flüssiger Butter so zusammenkleben, dass ein Stern entsteht. (Siehe Bild). Ich trage die Butter mit einem Backpinsel auf. Zuerst Brösel auf dem Strudelblatt verteilen. Etwas Apfelmasse darauf verteilen. Zu einem Säckchen zusammendrücken und die Muffinform stellen. Aussen ebenfalls mit Butter bestreichen (die man zuvor beiseite gestellt hat).

Apfelstrudelsäckchen mit Vanillesauce

Im Ofen bei 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen bis es wunderbar nach Apfel riecht und die Säckchen schön braun sind. Wer mag kann sie auch warm genießen. Mr. Bee mag sie lieber kalt mit warmer Vanillesauce.

Apfelstrudelsäckchen mit Vanillesauce

Vanillesauce:

Mit dem Mixer Dotter, Ei, Vanillezucker (man kann auch echtes Vanillemark nehmen!) und die halbe Zuckermenge mit 1/8 l Milch verrühren. Die restliche Milch mit dem restlichen Zucker in einem mittelgroßen Topf zum Sieden bringen, die Eiermilch einrühren und auf kleiner Flamme erhitzen, aber nicht kochen. Von der Herdplatte ziehen und etwa 10 min nachziehen lassen, eventuell durch ein feines Sieb seihen. Nochmaliges Erhitzen: Nur im Wasserbad!

Tipp: Wem das zu viel Aufwand ist kann auch gerne eine Packung Puddingpulver nehmen und bei der Zubereitung des Puddings etwas mehr Milch nehmen, dass es eine Sauce und kein dicker Pudding wird.

Die Vanillesauce als Spiegel auf den Teller gießen, ein Apfelstrudelsäckchen darauf drapieren und mit Staubzucker besträuen.

Apfelstrudelsäckchen mit Vanillesauce

So schön wie die Vanillesauce dampft…

Apfelstrudelsäckchen mit Vanillesauce

Sie duften himmlisch!

Apfelstrudelsäckchen mit Vanillesauce

Apfelstrudelsäckchen mit Vanillesauce

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.